Startseite
Was ist Feng Shui
Vorträge/Workshops
Feng Shui Beratungen
· Business
· Privat
· Garten
· Baubiologie
· Geomantie
· CQM
Feng Shui Ausbildung
· Basisausbildung
· Beraterausbildung
· Vertiefungsseminare
· Coaching

Feng Shui Service

· Berater
· Anwender
· Büchertipps
· Geschenk-Ideen
Termine
Partner und Links
Zur Person
Presse
Kontakt
Feng Shui Gold
Newsletter
Bestellen
Abbestellen


Newsletter - Archiv


Feng Shui im Kinderzimmer (2. Teil)


In vielen Kinderzimmer ist es mit den vielen Spielsachen und den vielen Mustern an den Wänden oft richtig bunt.

Mit Farben kann man aber noch mehr erreichen als das Auge zu erfreuen, denn Farben können auch auf die Psyche einwirken.

Gelb und Gold sind gute Farben für eine Lernecke, sie wirken fröhlich und erheiternd. Türkis fördert die Ausdrucksfähigkeit, was bei Sprachproblemen sehr nützlich sein kann.

Rot steigert das Gefühl der Ruhelosigkeit und verlangt Aufmerksamkeit. Rot wirkt bei einigen Kindern wie eine Droge, ein Kick und fordert aber auch die Hyperaktivität.

Schwarz, Weiß und Grau sind emotional neutrale Farben, doch wirken diese schnell langweilig und trist.

Grün trägt bei zur Entspannung der Muskeln, fördert Konzentration und Ausdruck.

Blau hat je nach Farbtiefe eine kühle zurückhaltende aber auch energieraubende Wirkung. Hier wird die Aufmerksamkeit auf unser Inneres gelenkt und ob dies eine gute Farbe für ein Kinderzimmer ist, überlasse ich Ihnen.

Orange hat eine ähnliche Ausstrahlung wie rot, doch besitzt es auch die freundlichen Merkmale von gelb.

Violett ist auch eine Mischfarbe aus aktivem rot und passivem blau, sprich Feuer und Wasser begegnen sich hier. Hierzu gibt es jedoch unterschiedliche Meinungen. Ich würde sagen, es ist keine so aktive Farbe, eher eine neutrale mit der Tendenz zur Wirkung von grün.


Feng Shui gibt uns einen Lösungsansatz bei der Frage nach der passenden Farbe für das Kinderzimmer.

Über das Geburtsdatum des Kindes lässt sich schnell herausfinden, was unseren Kleinen farblich gut tut und was sie unterstützt. Genauso lassen sich sehr schnell auch die besten Schlaf- und Arbeitsrichtungen herausfinden. Interessiert Sie dies, schreiben sie mir bitte. Dann kann ich darauf noch einmal speziell eingehen.

Auch bei Bildern sollte man schauen, dass Farben und Abbildungen altersgerecht sind, um unsere Kinder zu fördern, nicht zu verängstigen. Wasserfallbilder sind übrigens nicht so ideal in einem Kinderzimmer. Auch anderes wie Zimmerbrunnen, Wasserschalen oder Aquarien haben hier nichts zu suchen. Alles ist viel zu yin.

Sie sehen, für die Farbgestaltung im Kinderzimmer kann man keine pauschale Empfehlung geben, da die Auswahl von der Persönlichkeit des Kindes abhängt. Feng Shui versucht die Energie der Räumlichkeiten für die Person und deren Vorteil zu nutzen und destruktive Energien unschädlich zu machen oder zu wandeln.




Beiträge und Veröffentlichungen

Hotelturm Würzburg
vom Januar 2008

Reiki & Feng Shui
vom März 2006

FS im Kinderzimmer II
vom Oktober 2005

FS im Kinderzimmer I
vom September 2005

Radionik und Feng Shui
vom Oktober 2004

Der "Krempeltest"
vom Juli 2004

RTL Ratgeber: Düfte
vom Mai 2004





© 2004-2007 Margarete Gold